Was bedeutet TetUp!

Du willst wissen, woher der Name TetUp! kommt?

Das ist ganz einfach. Er leitet sich aus den beiden Begriffen „Tetra Pak ®“ und „Upcycling“ ab.

Tetra Pak ® hat sich im Sprachgebrauch für Getränke-Umverpackungen ebenso als Gattungsname etabliert wie Tempo für Taschentücher oder Uhu für Klebstoff (Weitere Beispiele).

Upcycling wiederum ist selbst eine Wortkreation der beiden englischen Begriffe „up“ (nach oben) und „recycling“ (Wiederverwertung). Beim Upcycling werden Abfallprodukte zu neuwertigen Produkten umgewandelt oder für die Herstellung neuer Produkte verwendet. Im Gegensatz zum Downcycling wird das Material beim Upcycling eher aufgewertet.

Heike ist selbst passionierte Upcyclering und hat in ihrem Kreativblog Schaffenszeit bereits über das Thema geschrieben. Und als sie auf das Material Tetra Pak ® gestoßen ist und festgestellt hat, dass es perfekt zum Upcycling geeignet ist, war die Idee zu TetUp! und vor allem zum ersten Produkt TetUp!ONE geboren.

Als konsequente Ergänzung zum Namen TetUp! kam dann der Slogan „Aufwerten statt wegwerfen“ dazu.